Traktor Pro mit Wine unter Ubuntu

Traktor Pro unter Ubuntu mit WineNach ewigen Googlen und unendlichen Versuchen habe ich es schließlich geschafft: Die DJ-Software „Traktor Pro“ von Native Instruments läuft mit dem Wine-Emulator unter Ubuntu! Ade zu dauernden Wechseln in’s Windows-OS.

Traktor Pro unter Ubuntu

Traktor Pro ist eine von Native Instruments entwickelte und verbreitete DJ-Software zum Abspielen, Mixxen und Bearbeiten von Musik in Live. Es ist kompatibel zu etlichen DJ-Controllern und Interfaces.

Was wurde erreicht?

Traktor Pro 1.2.7 (ehemalig Traktor DJ Studio) läuft mit Wine 1.2.2 unter Linux Ubuntu 10.10 Maverick Meerkat.

Es funktionieren…

  • Laden von Decks
  • Dateimanagement mit Track Collection und Playlists
  • Effekte und Equalizer
  • Fader (auch Cross) sowie Output-Regulation
  • Abspielen von Musik
  • Layoutmanagement
  • Einstellungen
  • und alles andere, soweit ich sehen kann.

Was klappt noch nicht?

Ich habe versucht meinen Controller „Reloop Digital Jockey 2 Interface“ mit Traktor Pro zu benutzen, doch nach Konfiguration und Starten des Geräts mit Traktor wurden diese unkontrollierbar. Die Knöpfe des Controllers blinken wild und auch das Programm spielt verrückt.

Die Latenzzeit (Reaktionszeit) ist leider relativ stark spürbar auf Grund des Umwegs über Wine.

Wie kann Traktor Pro mit Wine benutzt werden?

Die Installation läuft praktisch reibungslos ab. Wine emuliert Windows XP. Übrigens: für die Aktivierung des Lizenzschlüssels sollte das Service Center von Native Instruments dazu installiert werden. Mit diesem Programm können auch ältere Traktor Pro Versionen auf 1.2.7 aktualisiert werden. Sollte die Version zu alt sein, wird Traktor in Ubuntu nicht starten.

Beim erstmaligen Start der Programms nach der Installation kommt eine Fehlermeldung, welche besagt, dass eine DLL-Datei (WMVCore.dll) fehlt. Diese und andere müssen installiert werden. Hierfür empfiehlt es sich das Paket „winetricks“ zu laden, um Windows Media Player 9 zu installieren, welches die nötigen Libraries liefert.

Nach dem Start von Traktor sollte in den Einstellungen „default (DirectSound)“ als Device ausgewählt und der Regler für die Sound Latency auf das Maximum gefahren werden. Unter diesen Präferenzen läuft das Programm bei mir am saubersten.

Traktor Pro unter Linux Ubuntu mit Wine

Fazit zur Benutzung

Traktor Pro 1.2.7 läuft mit Wine unter Ubuntu äußerst stabil. Was die Soundqualität angeht, habe ich unter Linux sogar weniger Tonaussetzer und Knackser als unter Windows Vista. Dass mein und womöglich auch andere Controller derzeit nicht funktionieren ist schade, doch ich werde weiter versuchen ihn zum laufen zu bringen! Leider ist die Latenzzeit durch den Umweg über Wine und die interne Soundkarte deutlich spürbar, weshalb die Verwendung der Software im Produktiveinsatz vermutlich nicht in Frage kommt.

Dieser Artikel wurde vertaggt mit , , , , , , , , , .
Kategorien: Computer und Hardware, Musik und Sound, Software

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? - Dann abonnieren Sie vlblog um über neue Themen rund ums Web informiert zu werden.

Ein Kommentar zu “Traktor Pro mit Wine unter Ubuntu”

  1. Captain Obvious sagt:

    WINE-Emulator

    WineIsNotanEmulator-Emulator :D

Hinterlasse eine Antwort